Unsere Ziele

Das harmonische Miteinander

Wir wollen die Stadt Mönchengladbach so gestalten, dass Hund und Mensch weitgehend konfliktfrei miteinander leben können.
Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die Bedürfnisse der Hundehalter aber auch die Bedürfnisse der Nichthundehalter berücksichtigt werden! Wir wollen unser Ziel nicht durch stärkere Reglementierung erreichen, sondern durch gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis.

 

Der Schutz vor möglichen Gefahren

Wir setzen uns für sinnvolle Maßnahmen ein, die Unfälle mit Hunden aber auch die Belästigung von Menschen durch Hunde verhindern sollen. Dabei orientieren wir uns an bestehenden Konzepten, die von Wissenschaftlern und kompetenten Hundefachleuten erarbeitet wurden. Wir fordern, auf Maßnahmen zu verzichten, die aus wissenschaftlicher Sicht keinen sinnvollen Schutz für die Bevölkerung bieten. In erster Linie sind das: Rasselisten, genereller Leinenzwang, generelle Maulkorbpflicht, ungeeignete Wesenstests, Sachkundenachweise, wie sie derzeit bestehen.

 

Der Tierschutzgedanke

Tierschutz und der Schutz vor möglichen Gefahren sind eng miteinander verbunden.
Als geeignete Maßnahme bieten wir regelmäßig eine kostenlose Beratung vor dem Hundekauf an. Hier sollen keine Hundeexperten ausgebildet werden! Die Beratung konzentriert sich auf die wichtigsten Dinge!

Um durch den Dschungel der angebotenen Erziehungsmethoden zu blicken, bieten wir unsere kostenlose Beratung an und unterstützen Hundehalter dabei, sich das nötige Wissen selbst anzueignen. Unser Ziel ist es, dass Hundehalter ihren Hund so erziehen, dass er in unsere Gesellschaft optimal integriert werden kann. Wir lehnen Hundeschulen ab, die nicht lösungsorientiert arbeiten, Kunden nicht fachgerecht beraten oder sogar tierschutzrelevante Erziehungsmethoden anwenden. Wir wollen unseren Mitgliedern das nötige Fachwissen vermitteln, damit diese selbstständig entscheiden können, welche Erziehung für ihren Hund zu vertreten ist.
Wir wünschen klare Gesetze, was Hundezucht und Hundehandel betrifft und orientieren uns an den Forderungen der Tierschutzorganisation Petwatch.

Um eine artgerechte Hundehaltung in Mönchengladbach zu ermöglichen, setzen wir uns für den Ausbau und die Erhaltung von Freilaufgebieten ein. Die von uns geschaffenen siebzehn Freilaufflächen in Mönchengladbach sollen verantwortungsvoll als zusätzliches Angebot genutzt werden. Bei Problem beraten wir unsere Mitglieder und vermitteln.

Wir wollen unsere Mitglieder motivieren und unterstützen, ihre Hunde so zu trainieren, dass diese möglichst ohne Leine laufen können. Dies setzt in erster Linie einen sicheren Rückruf voraus.

Wir helfen Tierschutzorganisationen bei der Vermittlung von Notfallhunden.

 

Sauberkeit

Jeder Bürger in Mönchengladbach hat ein Recht auf eine saubere Stadt. Wir wollen keine Verschmutzung der Stadt durch Hundekot oder Urin. Unsere Mitglieder bitten wir, das Absetzen von Kot in der Stadt zu unterbinden oder zumindest die Verschmutzung zu beseitigen. Urinieren in der Stadt sollte nach Möglichkeit verhindert werden. Wir setzen uns für mehr Mülleimer und Kotbeutelspender ein. Das soll es dem Hundehalter erleichtern, den Schmutz seines Hundes zu beseitigen.

 

Gesundheit

Für die Gesundheit unserer Hunde machen wir uns stark! Wir sprechen uns gegen Missstände in der Zucht aus und wollen wieder gesunde Hunde in unserer Gesellschaft.
Wir klären über Ernährung, Impfung und Kastration auf, damit der Hundehalter das nötige Wissen hat, um sich unabhängig von den Ratschlägen der Ärzte oder der Futtermittelindustrie ein Bild machen zu können.
Artgerechte Bewegung und Auslastung des Hundes ist für die Gesundheit wichtig.
Über richtige Haltung und Pflege des Hundes klären wir unsere Mitglieder auf.

 

Öffentlichkeitsarbeit

Zusammenfassend sind alle Maßnahmen darauf abgestimmt, das Ansehen von Hund und Halter in unserer Gesellschaft zu verbessern. Wir wollen eine Diskussion auf einer sachlichen Ebene!

zurück

   Besucherzähler: 156160

   Externer Link: W3C XHTML 1.0 Konformität    Externer Link: W3C CSS 1 und 2 Konformität